Parka "Go" Hurtta

-

Umsatzsteuerfrei aufgrund der Kleinunternehmerregelung, zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 4 - 21 Werktage

modischer Winterparka ✓außergewöhnliches Design ✓wattiert, wärmend & wasserdicht ✓mehrfach verstellbar ✓robust & widerstandsfähig

Durch anklicken der Größentabelle in der Bildleiste werden alle Größen sichtbar!


Produktinformationen

Hurtta "Parka Go" 

Das Outfit für die alltäglichen Abenteuer!

Der warme Hurtta Go Parka schützt vor allem kurzhaarige Hunde und Hunde ohne Unterwolle vor Umwelteinflüssen wie Kälte und Regen. Auch ältere, kranke Hunde oder Hunde die aus anderen Gründen schnell frieren sind mit diesem Wintermantel optimal geschützt. Ideal einsetzbar auch in den Pausen zwischen Trainings - Einheiten, damit die großen Muskelgruppen nicht auskühlen. Das Verletzungsrisiko wird damit vermindert.
Das dezente, modische Muster ist ein echter Hingucker, der Parka ist in drei Farben erhältlich.
Das spezielle Oberflächenmaterial ist robust und widerstandsfähig um selbst aktiveren Spielen standzuhalten. Der Hurtta Go Parka ist einfach anzuziehen und bietet größtmögliche Bewegungsfreiheit für Ihren Hund.

Beim Laufen und Spielen wird der Hund nicht behindert und trotzdem rundherum geschützt.

Das Material ist wasserdicht bei 10.000 mm Wassersäule, die spezielle Laminierung bietet zusätzlichen Schutz. Die Nähte des Wintermantels sind zusätzlich verklebt. Selbst die elastischen und weichen Einsätze am Brustteil des Parkas sind wetterfest gestaltet – sie sind wasser- und winddicht. Sie passen sich flexibel jeder Bewegung des Hundes an.

Der Hurtta Go Parka ist für die meisten Hunderassen geeignet, da er sich perfekt an den Hundekörper anpassen lässt. Sowohl der Halsausschnitt als auch Brustgurt kann verstellt werden. Der Rückenteil kann im hinteren Teil gerafft werden, damit auch Hunde, die die Rute natürlich höher tragen, nicht eingeschränkt werden.
Im Inneren des Mantels ist ein Schild angebracht, auf dem die Besitzerdaten mit einem wasserfesten Stift eingetragen werden können, sollte der Hund einmal verloren gehen.

Sowohl das Futter des Mantels als auch das Oberflächengewebe sind Gemäß Öko-Tex Standard 100 zertifiziert. Sie sind sicher für Mensch und Tier und frei von Schadstoffen.

  • Bei den Größen 20 und 25 kann die Leine direkt am Mantel befestigt werden. Eine Öse ist dafür am Bauchgurt vorgesehen.
  • Bei den Größen 30-80 kann die Leine durch eine Öffnung am Rückenteil am darunter angezogenen Geschirr befestigt werden.


Für beste Sichtbarkeit und Sicherheit sind seitlich an beiden Seiten des Wintermantels Reflektorstreifen angebracht.

Die Eckpunkte im Überblick:

  • wasser- und winddichter Outdoormantel
  • für kalte Verhältnisse
  • 10.000 mm Wassersäule
  • verschweißte Nähte
  • weich und flexibel
  • modernes Design
  • mehrfach verstellbar für optimale Passform
  • Leine direkt befestigbar bei den Größen 20 und 25
  • ab Größe 30 Leinenauslass am Rückenteil
  • Farbe: dunkelgrau mit gelbem Muster
  • 140 g Wattierung (Größen 30-80) / 120g Wattierung (Größen 20-25) 

Wissenswertes

Created with Sketch.

Unsere Mäntelchen die wir für euch im Shop haben sind sorgfältig für euch von uns ausgewählt und wurden alle bei unseren eigenen Hunden auf Herz und Nieren getestet. Wichtig ist bei den Hundemänteln, dass diese weit genug nach hinten gehen um auch die Nierengegend und die Oberschenkel hinten abzudecken. Der Mantel sollte nicht rutschen und nicht laut sein beim Laufen des Hundes. Es gibt Mäntelchen mit Auslass für das Brustgeschirr hinten (Hurtta), sodass man das Geschirr unten drunter anziehen kann. Bei anderen Mäntelchen ziehen wir das Geschirr einfach drüber an. Der Vorteil, wenn man das Geschirr über den Mantel zieht, ist, dass man noch gut ins Geschirr greifen kann sollte eine schwierige Situation kommen. Doch wenn das Geschirr darunter sitzt ist es unserer Meinung nach nicht so eng für den Hund und unsere Hunde finden es angenehmer. Das ist wirklich Geschmackssache. Es hei0ßt ja auch nicht, dass ihr das Geschirr drunter anziehen müsst nur weil der Mantel einen Auslass für das Geschirr hat. Bei sehr kurzhaarigen Hunden und Hunden die keine Unterwolle haben, ist es oft zu empfehlen, zwei Schichten anzuziehen. Wir machen das im Winter ja auch und es hält schlicht und ergreifend wärmer „mit einer Skiunterwäsche". Die Aussage, das ist ein Hund und der braucht keinen Mantel ist schlicht falsch. Wenn deinem Hund zu kalt ist, er sehr wenig Fell hat oder schon älter ist oder er einer kleinen Rasse angehört, achte bitte darauf ob dein Hund draußen zu kalt hat. Dein Fellnasenfreund wird es dir sehr danken!